Flüchtlinge: Joko & Klaas – zwei Comedians machen ernst

Zugegeben: der Humor der beiden lustigen Vögel ist nicht unbedingt meiner. Ich schaue immer etwas sparsam, wenn deren „Circus Halligalli“ läuft und weiteste Teile meiner Familie sich vergnügt auf die Schenkel schlagen und brüllendes Gelächter hören lassen. Weil, ich finde das irgendwie nicht so lustig.

Aber seit gestern haben die beiden bei mir einen dicken Stein im Brett; ich habe begonnen, gründlich wie grundlegend über die beiden Figuren neu nachzudenken.

Das, was sie hier im Video zu sagen haben, ist eine überaus wichtige Botschaft und diese sollte querbeet auch von denen gewürdigt werden, die vielleicht (so wie ich) nicht unbedingt zu ihrem Stammpublikum zählen.

Denn der Gegenstand ihrer Präsentation ist viel zu ernst, viel zu wichtig. Ich teile ihr Video aus großer Überzeugung.

Advertisements

Über echsenwut

Ein Islamkonvertit; Ehemann, Familienvater, arbeitet im Marketing, unsterblich verliebt in Ägypten. Die Eule, mit deren Bild er gern kokettiert, steht für den Buchstaben "M" in den altägyptischen Hieroglyphen - und damit für das Initial seines Vornamens. Überaus leidenschaftlich in allem, was er tut; immer viel zu laut, zu präsent, engagiert. Man sagt: intelligent. Ich auch. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Asyl, Deutschland, Flüchtlinge, Gesellschaft, Heidenau, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.