Deutschland & Europa – Stilmittel Lüge, Heuchelei und Geld

Europa begnügt sich augenblicklich damit, weniger sich selbst, sicherlich jedoch den gesamten Rest der ganzen Welt mit dreisten Lügen und Heucheleien einzudecken, die mir den Unterkiefer herunterklappen lassen.

Angela Merkel benutzt widerlicherweise das maßlose Leid der Syrer für ihre eigene Reputation – und somit aus tatsächlich niederen Beweggründen. Sie akzeptiert und befördert das Sterben und Töten von tausenden Menschen, nur um sich selbst ein paar hübsche Blümchen an ihre eigene Vita zu malen.

(Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/syrien-aleppo-angela-merkel-russland )

Angela Merkel hat Russland und dem Iran beschuldigt, für Gräueltaten gegen die Zivilbevölkerung in der syrischen Stadt Aleppo verantwortlich zu sein.

Sie sollte froh sein, wenn sich Russland mit identischen Vorwürfen gegen sie selbst in den zurückliegenden Jahren zurückgehalten hat. Denn es war immer eine Angela Merkel, die keiner einzigen Krisenregion der Welt deutsche Waffen erspart hat. Vor allem Israel wurde vornehmlich, aufmerksam und zuverlässig von ihr bedient; die Lieferung von komplexen Waffensystemen war gar nicht (mehr) notwendig – Deutschland liefert bis heute die Zünder für die Granaten, mit denen Israel palästinensische Zivilisten bei nunmehr drei großtechnisch angelegten Massakern im Rahmen Stunden andauernden Artilleriefeuers im Gaza-Streifen zerrissen hat. Wenn Israel mit seinen Panzern Wohngebiete in Gaza-Stadt unter Feuer gelegt hatte, dann halfen darin deutsche Systeme dabei, die angepeilten Krankenhäuser auch wirklich zu treffen.

Kein einziger Mucks war von ihr zu hören, als Beweise auftauchten, dass israelische Einheiten gezielt und absichtsvoll Raketen auf Kinder feuerten. Kein einziges Wort der Klage, als eine deutsche Familie von Israel im Gaza-Streifen gleich mit umgebracht worden ist. Keine Protestnote, als Israel gezielt auf Krankenhäuser, Schulen und Krankenwagen im Einsatz feuerte. Keine Klage, alls israelische Scharfschützen nachweislich auf klar erkennbar Unbewaffnete schoss – sie aber nicht tötete, damit weitere Hilfskräfte, die zu dem Getroffenen eilten, ebenfalls abgeknallt werden konnten.
Nichts.
Kein Kommentar erfolgte aus Berlin, als Israel 2009 mit Phosphor-Brandbomben über Gaza-Stadt eine international geächtete Chemiewaffe eingesetzt hatte, deren Anwendung den Sterbenden über viele Stunden ein qualvolles Verrecken bescherte. Kein einziger Ton.

Diese Verbrechen müssten geahndet werden, sagte Merkel nach dem EU-Gipfel in Brüssel.

Ach … müssen sie das wirklich, Frau Merkel? Und was wäre mit einer Anklage vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag unter anderem auch mit Ihnen auf der Anklagebank? Wegen Verbrechens gegen jede Menschlichkeit, gegen die Wahrheit?

Der Gipfel ihrer rhetorischen Unverschämtheit, der schamlos dahergeredeten Lüge, der grenzenlosen Heuchelei und Wahrheitsverbiegung aber liegt in folgendem Zitat:

Zum Bericht des Bürgermeisters von Ost-Aleppo, den die Gipfelteilnehmer gehört hatten, sagte sie: "Dieser Teil der Diskussion war sehr deprimierend, weil wir alle etwas sehen im 21. Jahrhundert, was zum Schämen ist, was das Herz bricht, was zeigt, dass wir politisch nicht so handeln konnten, wie wir gerne handeln würden."

Welches "Herz" soll denn da in dieser ausgewiesenen, ebenso stahharten wie eiseskalten Machtpolitikerin wohl "brechen" können? Falls sie Fotos von den formlosen Resten der Kinder braucht, die Israel nach seiner Kanonade auf Gaza zurückgelassen hat, darf sie sich bei mir melden – für sie ist das Internet ja "Neuland" und ihr gesamter Mitarbeiterstab weiß auch nicht, wie er an belastbare und wahre Informationen kommen soll.
Ihr will das "Herz brechen"? Echt? Derart dreiste und unverschämte Lügen sind mir selten untergekommen.

"Uns ist das Leiden nicht egal", sagte Ratspräsident Donald Tusk.

Nein – das ist es sicher nicht. Es juckt ihn aber auch nicht weiter, immerhin liefert Europa Unmengen an Schießgerümpel in die gesamte Region und je mehr Leid daraus resultiert, desto besser für unsere Bilanzen. Das Jahr 2016 wird diesbezüglich recht erfolgreich abgeschlossen werden können – die Absatzmengen stimmen, dank des Leides in Syrien. So sieht es aus.

Ziel seien humanitäre Korridore in das zerstörte Ost-Aleppo, freier Zugang für Helfer und eine Evakuierung unter internationaler Aufsicht.

Als Gaza über Tage unter konzentriertes Feuer gelegt wurde und die Menschen dort keinen einzigen, sicheren Ort mehr finden konnten, da schiss die gesamte Weltgemeinschaft über den Granatenterror, die zerbröselten Leichen auf den Straßen, die blutenden Haufen, die einmal Menschen waren und die feige und hinterrücks von israelischen Scharfschützen abgeknallten Frauen und Kinder. Da hatte niemand (!) nach "Korridoren" gerufen und kein Schwein wollte Helfer dorthin entsenden – sie alle beteten bloß, dass das Sterben in Gaza leiser vonstatten gehen sollte und alles bedankte sich bei Israel für die aufgetischten Lügen, die man offiziell glauben konnte. Wie in Aleppo auch wüteten europäische Produkte unter den Menschen und haben so manchem unter uns ein sattes Weihnachtsgeld spendiert.

Durch Luftangriffe russischer Kampfflugzeuge seien in Aleppo 1.207 Zivilisten, darunter 380 Kinder, getötet worden, hieß es in einem Brief der Weißhelme und anderer Menschenrechtsgruppen an einen Untersuchungsausschuss der Vereinten Nationen. Demzufolge habe es zwischen Juli und Dezember etwa 304 Angriffe gegeben, für die mit großer Wahrscheinlichkeit Russland verantwortlich sei.

Darf ich in Beantwortung darauf mal Wikipedia zu den "Ergebnissen" des Massakers im Jahr 2014 im Gaza-Streifen zitieren:

2101 Tote insgesamt, darunter 1460 Zivilisten von denen 493 Kinder und 253 Frauen waren (Stand 26. August)

Da war niemandem das "Herz gebrochen", niemand beschuldigte Israel und seine Verbündeten wie Deutschland und die USA, seine Top-Waffenlieferanten etwa der Kriegsverbrechen. Keiner war gegen dieses Massaker aufgestanden oder hatte Sanktionen gegen die Verbrecher gefordert.
Bevor Russland wegen seiner Beteiligung am Massaker in Aleppo verurteilt werden kann, muss man zunächst einmal die USA und Großbritannien wegen des Irak-Kriegs öffentlich und offiziell verurteilen und zu Wiedergutmachung zwingen. Gegen die USA muss zusätzlich (!) wegen nachhaltiger, staatlich organisierter und massenhafter Menschenrechtsverletzung in Form von durchorganisierter Folter geklagt werden. Dann folgen reihenweise Klagen gegen Deutschland, England und die USA wegen ihrer kritiklosen Unterstützung Israels – wegen Beihilfe zu Kriegsverbrechen in hunderten von Fällen.

Advertisements

Über echsenwut

Ein Islamkonvertit; Ehemann, Familienvater, arbeitet im Marketing, unsterblich verliebt in Ägypten. Die Eule, mit deren Bild er gern kokettiert, steht für den Buchstaben "M" in den altägyptischen Hieroglyphen - und damit für das Initial seines Vornamens. Überaus leidenschaftlich in allem, was er tut; immer viel zu laut, zu präsent, engagiert. Man sagt: intelligent. Ich auch. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.